Public Viewing in Yangon

Leben in Myanmar – Der Zweite Monat

Auf dem Weg zur Arbeit läuft ein großer roter Regenschirm vor mir her. Dann kommt ein kleiner pinker dazu, dann ein riesiger blauer und schon laufe ich in ein Meer an Regenschirmen. Unter vielen lugt ein knöchellanger Rock hervor, häufig farbig verziert und eng gebunden. Alltag in Myanmar…

Bergsicht

Ein Touristenpaar überquert mit ihrem kleinen Kind den Platz und sucht den besten Aussichtspunkt für die Breakdance Show, den jedoch schon ein nepalesischer Vater mit seinem Sohn auf dem Hausdach aus Wellblech gegenüber eingenommen hat. Und zuletzt kommt ein Ziegenbock mit langen, geschwungenen Hörnern, der Bananenmuffins gerochen hat und gerne auch ein Stück davor abhätte.

Kathmandu, die Unentschlossene

Es ist Halbzeit. Halbzeit schon in Nepal, in dem ich doch seit gestern erst an die Tageszeit angepasst bin. Erst jetzt wache ich vor dem Wecker auf und brauche nur noch gute 8 statt satte 9 1/2 Stunden Schlaf, um einigermaßen durch den Tag zu kommen. Nach einem durchzechten Tunesienaufenthalt, sofern das für meine Verhältnisse überhaupt möglich ist, war der Anfang in Nepal erst einmal ernüchternd.

Einer für Nepal

Vorbemerkung: Der nachfolgende Artikel soll keineswegs für bare Münze genommen und nicht als politische Abhandlung angesehen werden. Er versucht viel eher eine Annäherung mit Augenzwinkern an eine Form der Politik, die in einer ganz anderen Kultur verankert ist. Hoch lebe, ja wer eigentlich? Als ich nach langem WG-Leben in Nepal in einer Gastfamilie unterkam, dachte […]

Praktikumsstreckbrief – Botschaft Kathmandu

Das Praktikum in der Deutschen Botschaft in Nepal zeigt mir eine weitere Facette deutschen Engagements im Ausland. Besonders froh bin ich, mein Praktikum in einer relativ kleinen Botschaft zu absolvieren und so tiefe Einblicke in jeden einzelnen Bereich zu erhalten. Gerade dadurch ist dieses Praktikum ein voller Erfolg, den ich genauso wieder wählen würde.

Living in … Kathmandu!

Wenn man an Nepal denkt, dann hat man schnell den Himalaya im Kopf mit seinen höchsten Bergen der Welt. Man stellt sich vielleicht weite grüne Wiesen vor, über denen tibetische Gebetsfähnchen hängen. Ich für meinen Teil dachte zudem, Nepal sei buddhistisch, weil es so nah an Tibet und China ist. Und kalt, das hatte ich auch erwartet. So war ich doch etwas überrascht und minimal enttäuscht, in einem von Stau und Luftverschmutzung verstopften Kathmandu anzukommen.

PageLines