Nachdem ich Deutschland vor 14 Wochen verlassen habe, neigt sich nun auch diese Reise einem Ende zu. Um aber dieses gigantische Erlebnis gebürtig zu beenden, hab ich in den letzten Wochen nochmal alle Register gezogen und meinen Aufenthalt in Utah, Arizona, Nevada und California in vollen Zügen genossen.

Beim Landeanflug in Salt Lake City, Utah kamen bei mir gleich wieder „Heimatsgefühle“ auf, da ich vor 10 Jahren hier her kam, um ein ganzes Jahr in einer amerikanischen Gastfamilie zu leben und eine amerikanische High School zu besuchen. Und da ich hier auch einige Freunde habe, wurde mir jeder Tag mit neuen aufregenden Aktivitäten und Abenteuern versüßt. Hierzu zählten unter anderem ein Besuch in Lagoon, einem der ältesten amerikanischen Freizeitparks oder Wandern bei den Steward Falls. Zu den sportlichen Aktivitäten zählten dann aber auch Felsklettern in Maple Canyon und Axtwerfen (kaum zu glauben, aber ja… das ist eine echte Freizeitbeschäftigung hier).

Außerdem ging es ab in den Süden. Auf unserem Roadtrip durch den Süden Utahs, Arizona und Nevada erreichten wir dann San Diego in Carlifornia, wo wir gemütliche Tage am Strand / Pool verbrachten. Auf unserer Heimfahrt kamen wir an Las Vegas vorbei und sahen, dass Paul McCartney nach Vegas kommen würde. Da die Beatles natürlich unerreichbare Musikidole sind und meine Freundin, seit ich sie kenne, der größte Beatles-Fan der Welt ist, mussten wir natürlich versuchen Tickets für dieses Event zu ergattern.

Das gelang uns auch. Wir bekamen noch Tickets. Da sie jedoch „nur“ 90 USD kosteten, waren sie in der billigsten Zone. Als wir dann aber in der T-Mobile Arena in Las Vegas waren und unsere Plätze aufsuchen wollten, bot uns ein Mitarbeiter Plätze in der ZWEITEN REIHE (im Wert von 3 300 USD) an. Wir konnten unser Glück kaum fassen und waren na klar überglücklich, dass wir unser Top-Musikidol Paul McCartney unmittelbar vor uns performen sahen. Das war mit Sicherheit ein großartiges Finale für meine aufregende und absolut magische Reise über alle Zeitzonen hinweg.  

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: